REVIERa

 
Video abspielen
 

Mit dem Braunkohleausstieg bis 2038 soll es zur Stilllegung des letzten Braunkohlekraftwerks kommen. Dies stellt die Gesellschaft vor die Aufgabe eines tiefgreifenden Strukturwandels. Wobei der Ausbau einer CO2-neutralen Energieversorgung und eines möglichst geschlossenen Ressourcenkreislaufs besonders im Vordergrund stehen.
Unter diesen Aussichten wurde beschlossen, das Rheinische Revier als eine Modellregion für Energieversorgung und Ressourcensicherheit umzugestalten und beginnt damit einen tiefgreifenden und langjährigen Transformationsprozess. Auch die RWTH Aachen begleitet diesen Strukturwandel und rief damit 2019 das Fakultät übergreifende Projekt REVIERa ins Leben, um einen den nötigen Austausch zwischen Forschung, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zuermöglichen. Dazu findet einerseits ein interdisziplinärer Austausch zwischen Forscherinnen und Forschern der Hochschule statt und andererseits eine enge Zusammenarbeit mit den Akteurinnen und Akteuren aus dem Rheinischen Revier.